Dirk Hornig pflanzt einen Baum

Dirk Hornig pflanzt einen Baum

Hornigs Pfand-Batterien lassen Tegeler Forst wachsen

Es ist vollbracht: Mit Hilfe seiner Kunden konnte Dirk Hornig am 30. April 2015 den ersten Baum im Tegeler Forst pflanzen, der seine Existenz Hörgeräte-Batterien verdankt. Als erster Hörgeräte-Akustiker in Berlin hatte Hornig ein Pfandsystem für die Spezialbatterien eingeführt. Er belohnte seine Kunden bei Rückgabe von sechs leeren Batterien nicht nur mit einem Rabatt für den Neukauf, sondern auch mit einer Beteiligung an aktiv gelebtem Umweltschutz. Dirk Hornig versprach, für jede 10.000. zurückgegebene Batterie einen Baum zu pflanzen. Gesagt, getan!

Bewusster Umgang mit Umweltschutz und Reycling

„Mir ist klar, dass ich keine Öko-Wende herbeiführen kann, aber ich möchte mit der Baumpflanzaktion ein Signal für den bewussten Umgang mit dem Thema Umweltschutz und Recycling setzen“, sagt der Akustikmeister. „Gerade in meiner hochtechnisierten Branche bleibt das Bewusstsein dafür oft auf der Strecke.“ Von den jährlich mehr als 30.000 Tonnen Batterien, die in Deutschland über den Ladentisch gehen, kehrt nicht einmal die Hälfte in den Recycling-Kreislauf zurück. Dabei gehört die Batterie wegen ihrer giftigen Schwermetalle wie Blei, Cadmium oder Quecksilber nicht in den Hausmüll. Den dürftigen Rücklauf will Dirk Hornig mit seinem Pfandsystem ändern.

Eine Idee, die Blüten treibt

Und der Erfolg gibt ihm Recht: „Ich war überrascht, wie viele Batterien wir in kurzer Zeit entgegen nehmen konnten“, sagt Hornig. Bei der Wahl des nun gespendeten Baumes entschied er sich für einen Apfelbaum der Sorte „Roter Boskop“: „Der Baum soll Früchte tragen, genauso wie die Idee unseres Pfandsystems!“ Der Hörgeräte-Akustiker und seine Kunden haben schon den zweiten Baum im Visier. Hornig: „Wenn die Batterie-Rückgabe weiter so läuft, können wir vielleicht schon im Herbst den nächsten Apfelbaum im Tegeler Forst pflanzen.“ Karl-Heinz Marx vom Landesverband Berlin e.V. der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) dankte ihm als Leiter des Forstamtes Tegel schon jetzt für das Engagement. Er überreichte Dirk Hornig ein Holzschwein als  Glücksbringer für die Idee.

Innovativ und nachhaltig – der Weg von Dirk Hornig

Der Unternehmer beschreitet immer wieder neue Wege, um Vorhandenes zu verbessern. So hat er seine erste eigene Produktentwicklung, einen Kopfhörer, zum Patent angemeldet. Und mit seinem zukunftsweisenden Pfandsystem gehört Dirk Hornig zu den nominierten Unternehmern für den „Future Hearing Award 2015“. Initiator ist der Hörgerätehersteller Phonak. Die Preisträger werden beim Phonak Zukunftsforum 2015 im Juni in Stuttgart ausgezeichnet.