Future Hearing Award 2020

Future Hearing Award

Voll ausgeschöpft: Dirk Hornig ist für den Future Hearing Award 2020 nominiert

Moderne audiologische Systeme ebenso wie die Software zur Hörgeräteprogrammierung sollen bestmögliche Ergebnisse bei der Diagnose und Hörgeräteoptimierung liefern. Doch längst nicht jeder Hörgeräteakustiker und Audiologe schöpft die vorhandenen Möglichkeiten voll aus. Dirk Hornig zeigt, wie sich die ausgefeilte Technik für die Optimierung von Kinderaudiometrie, für die Programmierung von Tinnitus-Instrumenten oder zur Absicherung von Überhören nutzen lässt.

Wie Dirk Hornig die erweiterten Anwendungen der Anpassungssoftware Phonak Target mit dem Live-Modus der GN FreeFit kombiniert, ist für die Jury des Future Hearing Award nominierungswürdig. „Es freut mich, dass ich wenig bekannte Möglichkeiten, die durch die Kombination von Phonak Target und GN FreeFit entstehen, aufzeigen kann“, sagt Hornig. „Auf diese Weise möchte ich Kollegen und Audiologen zu einem kreativen Umgang mit den vorhandenen technischen Möglichkeiten anregen. Das erklärte Ziel ist dabei stets, unsere Kunden optimal versorgen zu können.“ Der Future Hearing Award prämiert jährlich zukunftsweisende Leistungen von Hörakustikern. Die Preisverleihung findet am 14. Mai beim Phonak Zukunftsforum in Stuttgart statt.

Verwandte Beiträge

Datenschutzeinstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Cookies die Benutzung unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.