Hörgeräte bei Hörsturz, Tinnitus oder Hyperakusis

Ein Hörsturz trifft viele Menschen unerwartet. Sie sollten unbedingt sofort einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen oder eine Klinik mit entsprechender Abteilung. Bei einem Hörsturz ist das Innenohr betroffen.  Oft kommt das Hörvermögen innerhalb weniger Tage wieder. In manchen Fällen bleibt aber ein Hörschaden zurück. Oft kommt es zusammen mit dem Hörsturz zu einer Überempfindlichkeit für lautere Geräusche (Hyperakusis) , Schwindel oder zu Ohrgeräuschen (Tinnitus). Da sich ein Hörverlust, der durch einen Hörsturz entstanden ist, gravierend von einer Altersschwerhörigkeit unterscheidet, stehen wir Ihnen mit speziell ausgebildetem Fachpersonal zur Seite. Wir helfen Ihnen mit speziellen Anpassmethoden und begleiten Sie in der oft langwierigen Eingewöhnungsphase mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen.

Bei Tinnitus und Hyperakusis können unsere speziell auf das jeweilige Krankehitsbild abgestimmten Geräte sehr schnell und wirksam Erleichterung verschaffen.

Weitere Informationen zum Thema Thema Tinnitus und eine Studie zum Download finden Sie in unserem Newsbereich.

Dirk Hornig ist Mitglied und Förderer der Deutschen Tinnitus Liga.

zurück