Waardenburg-Syndrom

Das Waardenburg-Syndrom ist eine vererbbare Erkrankung, die u.A. durch eine Fehlbildung des Gesichtes und Innenohrschwerhörigkeit gekennzeichnet ist.

Etwa 2% aller angeborenen Schwerhörigkeiten werden durch das Waardenburg-Syndrom ausgelöst. Für eine bestmögliche Sprachentwicklung des Säuglings und die Vorbereitung auf einen normalen Bildungsweg, ist eine frühzeitige Hörgeräteversorgung ratsam. Wie bei allen Säuglingen, die von einer Schwerhörigkeit betroffen sind, arbeiten die HORNIG-Pädakustiker mit höchster Sorgfalt, Empathie und hohem Einfühlungsvermögen.

zurück